FAQs

Hier finden Sie im Trauerfall häufig gestellte Fragen und erste Antworten.

In jedem Fall helfen wir Ihnen in dieser schwierigen Zeit ohne Wenn und Aber! Sie erreichen uns rund um die Uhr persönlich unter 07720 / 22258.

Hier finden Sie uns in Villingen-Schwenningen.

Ein Angehöriger ist gestorben – was muss ich tun?

Wenn der Sterbefall in der Wohnung eingetreten ist, benachrichtigen Sie nach Möglichkeit den Hausarzt. Er oder ggf. ein anderer Mediziner stellt nach Untersuchung des Verstorbenen die erforderlichen Papiere aus.

Ist Ihr Angehöriger in einem Krankenhaus oder Pflegeheim verstorben, kümmert sich das Pflegepersonal um die Bescheinigung durch einen Arzt.

Welche Dokumente werden benötigt?

Folgende Unterlagen helfen uns dabei, Sie weitmöglich von behördlichen Formalitäten zu entlasten (ggf. fehlende Dokumente besorgen wir für Sie):

Personalausweis oder Reisepass

Personenstandsurkunden (abhängig vom Familienstand des Verstorbenen)

  • ledig: Geburtsurkunde
  • verheiratet: Heiratsurkunde oder Familienstammbuch
  • verwitwet: Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehegatten
  • geschieden: Heiratsurkunde und Scheidungsurteil

ggf. zusätzlich für aus dem Ausland zugezogene Mitbürger:

  • Registrierschein
  • Vertriebenenausweis
  • Namenserklärung

ggf. weitere Dokumente und Angaben:

  • Krankenkassenversicherungskarte
  • Rentenversicherungsnummer (LVA oder BFA)
  • Betriebsrentennummer, Versorgungsamt, VBL, LVA, Jobcenter
  • Telekom, GEZ, Strom- und Gasversorger u. ä.
  • Lebens-, Sterbe-, Hausrat- und weitere Versicherungen

Können mit dem Verstorbenen auch persönliche Habseligkeiten beigesetzt werden?

Das ist abhängig von der gewünschten Bestattungsart. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne!